Die BMW Foundation Herbert Quandt inspiriert Führungspersönlichkeiten weltweit, ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und sich als Responsible Leaders für eine friedliche, gerechte und nachhaltige Zukunft einzusetzen. Mit unseren Aktivitäten wollen wir die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen unterstützen.

Wir INSPIRIEREN mit unseren Programmen Führungspersönlichkeiten dazu, ihr gesellschaftliches und politisches Engagement weiterzuentwickeln – über Sektoren-, Kulturen- und Ländergrenzen hinweg.

Wir VERNETZEN Führungspersönlichkeiten durch unser globales Responsible-Leaders-Netzwerk, das sich durch Vielfalt und Freude an der Zusammenarbeit auszeichnet und durch gemeinsames Handeln positiven Wandel vorantreibt.

Wir INVESTIEREN in wirkungsorientierte Organisationen und ermutigen Führungspersönlichkeiten, Venture Philanthropy und Impact Investing als effektive Instrumente des gesellschaftlichen Wandels zu nutzen.

Wir glauben, dass jeder Mensch entscheidend zu positivem gesellschaftlichen Wandel beitragen kann. Im individuellen Engagement von Führungspersönlichkeiten sehen wir einen besonderen Hebel für Veränderung. Denn Menschen in Führungsverantwortung haben entscheidenden Einfluss auf Organisationen und institutionelle Strukturen.

Ein Responsible Leader ist für uns eine Führungspersönlichkeit, die sich über ihre professionellen und persönlichen Aufgaben hinaus für gesellschaftlichen Wandel in und zwischen Gesellschaften einsetzt – und dabei nicht an den Grenzen von Sektoren, Kulturen oder Ländern Halt macht.

Responsible Leaders nehmen gesellschaftliche und politische Herausforderungen in einem größeren Zusammenhang wahr. Sie nutzen ihr Wissen, ihre Netzwerke und ihren Einfluss, um sich bewusst für eine bessere Welt einzusetzen. Sie werden dabei geleitet von tiefem Respekt für andere Menschen: ihre Herkunft, Identität und Würde.

In unseren Leadership-Programmen schaffen wir Räume, in denen sich Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Kultur auf Augenhöhe begegnen und gegenseitig inspirieren. Aus dem Verständnis für gemeinsame Herausforderungen und Verantwortung können zukunftsweisende Lösungen auf lokaler und globaler Ebene entstehen.

„Es gibt keinen ‚Plan B‘, denn es gibt keinen ‚Planeten B‘. Wir müssen handeln und wir müssen andere dazu bringen, ebenfalls zu handeln.“

Ban Ki-moon, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen

Globale Herausforderungen sind komplexer und unvorhersehbarer als je zuvor. Durch die Globalisierung treten neue Akteure auf den Plan, geopolitische Machtverhältnisse verschieben sich und der technologische Wandel lässt niemanden unberührt. Noch immer leben viele Menschen in Armut, die Welt ist kein gerechterer Ort geworden, und die Folgen des Klimawandels machen sich immer stärker bemerkbar.

Mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Agenda 2030 stellt sich die Weltgemeinschaft diesen Herausforderungen.

Mit unseren Responsible-Leadership-Programmen, unserem globalen Netzwerk und unseren Investments wollen wir einen Beitrag dazu leisten. Unter den Leitbegriffen Governance, Innovation und grenzübergreifende Partnerschaften fokussieren wir uns in den nächsten Jahren auf die Sustainable Development Goals 8 (Decent Work and Economic Growth), 9 (Industry, Innovation and Infrastructure), 10 (Reduced Inequalities), 11(Sustainable Cities and Communities) sowie 16 (Peace, Justice and Strong Institutions) und 17 (Partnerships for the Goals). Für unsere Venture Philanthropy- und Impact-Investments bilden alle 17 Ziele der Agenda 2030 den Bezugsrahmen.