Warum

Responsible
Leadership

Unsere Mission
Wie wir

Inspirieren

mehr
Wie wir

Vernetzen

mehr
Wie wir

Investieren

Mehr
Wer

Unser Team

mehr
Header2
Responsible Leadership

„We See Leaders as a Significant Lever for Change“

Tweet der Woche

During the next three days, German foundations are presenting their work at the #DST19 in Mannheim. Read this interview with our member of the board, Markus Hipp, to get an insight into our global activities.
https://twentythirty.com/responsible-leadership/

Karriere

Network Organizer Afrika (Süd- und Ostafrika)Mehr
Network Organizer EuropaMehr

Programm

  • München
    23.
    Jul
    2019
    Denkraum

    Denkraum: Gutes Leben und nachhaltige Städte 2030

    Teilhabe, Klimawandel, Gesundheit und Mobilität: In Städten verdichten sich viele globale Probleme wie unter einem Brennglas. Genau deshalb können dort Lösungen entwickelt werden, um das Nachhaltige Entwicklungsziel #11 der UN 2030 Agenda zu erreichen. Mit unserem Denkraum zum Thema „Gutes Leben und nachhaltige Städte 2030“ möchten wir als Stiftung unseren Beitrag dazu leisten:

    Die Stadt als Ort von Lösungen: Bei unserem Denkraum wollen wir in die vielschichtigen Dimensionen dieses Themas tief eintauchen. Das Nachhaltige Entwicklungsziel #11 – „Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen“ – gibt dabei den Teilnehmern ein positives Szenario vor. Wir laden unsere Gäste ein, über das Übliche hinauszudenken. Wie sieht Responsible Leadership mit Blick auf unser Gemeinwohl und das Leben in nachhaltigen Städten aus?

  • Johannesburg
    19.
    Sep
    22.
    Sep
    2019
    Responsible Leaders Forum

    Responsible Leaders Forum Südafrika

    Bei diesem Treffen wollen wir verschiedene Stimmen zu den Herausforderungen und Innovationen in Afrika und darüber hinaus zu Wort kommen lassen. Afrika, ein Kontinent mit sehr unterschiedlichen Kulturen und Ländern, befindet sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel, der durch große Fortschritte in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Unternehmertum und Zivilgesellschaft beschleunigt wird. In Afrika, wie auch auf der ganzen Welt, hängt dieser Fortschritt von Führungskräften ab, die bereit sind, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen.

  • Berlin
    25.
    Okt
    2019
    Berlin Global Forum

    Breaking the Patterns – Responsible Leadership for Inclusive Societies

    Tief gespaltene Gesellschaften gehören in vielen Teilen der Welt inzwischen zum Alltag; immer mehr autoritäre Regierungen kommen an die Macht. Viele Bürger fühlen sich verunsichert – deshalb sind Nationalismus und Radikalismus auf dem Vormarsch während liberale und multilaterale Werte schwinden.

    Verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeiten in allen Bereichen der Gesellschaft werden dringend benötigt, um ein weiteres Auseinanderdriften zu verhindern. Oftmals erlauben uns unsere individuellen Denk- und Verhaltensmuster jedoch nicht, mögliche Lösungen überhaupt zu sehen. Mit dem Berlin Global Forum laden wir unsere Teilnehmer dazu ein, über ihre Rolle in der Gesellschaft, ihre eigenen „blinden Flecken“ und ihre möglichen Hebel für Veränderungen nachzudenken.

    Ein neues Verständnis unserer unbewussten Vorurteile könnte eine neue Dynamik für den sozialen Zusammenhalt freisetzen und letztlich die Voraussetzungen schaffen für offene, integrative und friedliche Gesellschaften im Sinne der 2030 Agenda der UN.