Team — Berlin

Cristina Umani

Strategie
+49 30 3396 3540
Image of

Wer ist dein Held?

Anti-Helden.

Über Cristina Umani

Cristina Umani ist seit 2015 im Berliner Büro der BMW Foundation Herbert Quandt tätig und leitet derzeit den Stab Strategie und Organisationsentwicklung. Mit ihrer über zehnjährigen Erfahrung im privaten und gemeinnützigen Sektor ist Cristina seit jeher davon überzeugt, dass gesellschaftliche Herausforderungen nur durch Kooperationen zwischen Akteuren verschiedener Sektoren gelöst werden können.

Ihr Interesse an Organisations- sowie gesellschaftlichen Fragen zeigte sich bereits während ihrer Studienzeit. Cristina Umani schloss ihr Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit einem Diplom in Soziologie ab. Während des Studiums sammelte sie praktische Erfahrungen: So arbeitete sie unter anderem in der Kommunikationsforschungsabteilung der Siemens AG und in der Projektabteilung von CARE Deutschland-Luxemburg e.V., wo sie die deutsche Kampagne für die Millenniumsentwicklungsziele der Vereinten Nationen unterstützte. Ihre ehrenamtliche Arbeit für die peruanische Nichtregierungsorganisation MINKA Perú, die sich schwerpunktmäßig der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung von Klein- und Mikrounternehmen widmet, hinterließ einen nachhaltigen Eindruck und eine tiefe Verbindung zu der Region.

2009 absolvierte Cristina ein Praktikum bei der BMW Stiftung Herbert Quandt. Danach war sie für BMW Financial Services in München als Expertin für Geldwäschebekämpfung und Betrugsprävention in mehr als zehn europäischen Ländern tätig. Im Rahmen einer internationalen Abordnung setzte Cristina in der französischen Niederlassung ein abteilungsübergreifendes Internes Kontrollsystem auf. Nachdem sie sich vier Jahre lang mit Good Governance beschäftigt hatte, beschloss sie, ihre Expertise in Finanzwesen und Recht in den Bereich der strategischen Philanthropie einzubringen. Als Market Development Director der European Venture Philanthropy Association war sie für die Förderung von Venture Philanthropy und gesellschaftlicher Investition in Europa verantwortlich und unterstützte darüber hinaus die Geschäftsführung bei der strategischen Entwicklung der Organisation. Cristina gelang es, das Jahresbudget der EVPA um 40 Prozent zu erhöhen.

Cristina liebt die hausgemachte Pasta ihrer Mutter und ist großer Yoga-Fan.