In Zeiten angespannter Beziehungen zwischen Deutschland und der Russischen Föderation erachtet es die BMW Foundation als grundlegend, eine Plattform für den offenen Austausch zwischen Responsible Leaders aus beiden Ländern anzubieten.

Die von der BMW Foundation in Kooperation mit dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft organisierten Deutsch-Russischen Gespräche Baden-Baden bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit führenden deutschen und russischen Unternehmern und prominenten Vertretern des politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens beider Länder auszutauschen.

Das neue Format soll einen interaktiven Dialog in Arbeitsgruppen ermöglichen und mithilfe von Design Thinking, Szenariotechniken und Networking-in-Nature-Programmen tragfähige und nachhaltige Verbindungen zwischen den Teilnehmern schaffen. Ziel der Gespräche ist nicht nur die Stärkung der deutsch-russischen Beziehungen auf Nichtregierungsebene, sondern auch die gemeinsame Arbeit an und Diskussion von Schlüsselfragen, die für beide Gesellschaften relevant sind.

Mit Blick auf Innovation, Globalisierung, Digitalisierung und die neuen sozialen Medien als die wichtigsten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen für beide Länder liegt der übergreifende Programmschwerpunkt auf dem Thema Responsible Leadership.